Datenschutzhinweise

Die Berliner Verkehrsbetriebe AöR, Holzmarktstraße 15-17, 10179 Berlin („BVG“ oder „wir“) stellen Ihnen die mobile App „BerlKönig“ (im Folgenden „BerlKönig-App“ genannt) zum Download auf Ihr mobiles Endgerät zur Verfügung. Die nachfolgenden Datenschutzhinweise enthalten Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Nutzung unserer BerlKönig-App und der darüber angebotenen Dienstleistungen.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“)). Darunter fallen Informationen wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift oder Ihre Telefonnummer sowie z.B. auch Ihre IP-Adresse.

Grundsätzlich gilt, dass der Schutz Ihrer Privatsphäre für uns von höchster Bedeutung ist. Deshalb ist das Einhalten der jeweiligen geltenden gesetzlichen Bestimmungen, wie der Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) und des Berliner Datenschutzgesetzes (BlnDSG), für uns selbstverständlich. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass Sie jederzeit wissen, wann wir welche Daten erheben, speichern und wie wir sie verwenden. Die BVG verpflichtet sich, alle gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Dies wird durch den Datenschutzbeauftragten der BVG überwacht. Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter gerne unter der E-Mail-Adresse datenschutz@bvg.de zur Verfügung.

1. Herunterladen der BerlKönig-App

Sie können unsere BerlKönig-App im jeweiligen App Store für Ihr Betriebssystem herunterladen. Dabei werden die für den Download erforderlichen Informationen an den App Store übermittelt, insbesondere Nutzerdaten Ihres Accounts (Nutzername, E-Mail-Adresse), Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Geräteziffer. Die Datenerhebung erfolgt durch den Anbieter des App Store als Verantwortlichen. Wir verarbeiten diese Daten nur insoweit, als es für das Herunterladen der BerlKönig-App erforderlich ist.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

2. Registrierung und Nutzung der BerlKönig-App und der darüber erbrachten Dienstleistungen

a) Registrierung

Wenn Sie die über die BerlKönig-App angebotenen Dienstleistungen nutzen möchten, ist eine Registrierung in der BerlKönig-App erforderlich. Eine Verpflichtung zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten besteht nicht (Art. 13 Abs. 2 Satz 1 lit. e DSGVO). Ohne Registrierung kann die über die BerlKönig-App angebotene Dienstleistung jedoch nicht erbracht werden.

Bei der Registrierung werden Sie nach den personenbezogenen Daten gefragt, die zur Nutzung der BerlKönig-App erforderlich sind. Dies umfasst Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Telefon und – bei der Nutzung des Zahlverfahrens „SEPA-Lastschrift“ (soweit verfügbar) – auch Wohn- bzw. Rechnungsadresse. Außerdem müssen Sie je nach gewählter Zahlart die für die Zahlart erforderlichen Daten (z.B. IBAN, Kreditkartennummer, PayPal-Accountinformationen (soweit Paypal verfügbar ist), Mobilfunknummer o.ä.) eingeben.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO.

b) Nutzung der BerlKönig-App

Bei der Nutzung unserer BerlKönig-App zur Bestellung von Leistungen sowie im Rahmen der Leistungserbringung und –abwicklung verarbeiten wir personenbezogene Daten wie folgt:

Bei der Bestellung von Dienstleistungen über die BerlKönig-App werden die folgenden Daten erfasst: IP-Adresse, Modell- und Herstellerbezeichnung des verwendeten Endgeräts sowie Versionsinformationen, im Zuge des Bestellprozesses verarbeitete bzw. erhobene Daten, wie Präferenz für barrierefreie Fahrzeuge, Abfrage-Zeitpunkt, Abhol-Standort und -Zeitpunkt, Ankunfts-Zeitpunkt und Zielort (auch bei Abbruch des Bestellprozesses). Im Rahmen der Leistungserbringung informieren wir den Besteller kurz vor Abholung und bei Ankunft des Fahrzeugs am Abhol-Standort hierüber durch eine Nachricht, die in der BerlKönig-App angezeigt wird. Der Fahrer des zur Beförderung eingesetzten Fahrzeugs erhält den Kundennamen und erfasst den Einstieg des Nutzers in das Fahrzeug und seinen Ausstieg. Die Datenverarbeitung ist gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO gerechtfertigt.

Kommt es zu Kommunikationsproblemen oder Verbindungsabbrüchen zwischen der App und dem Hintergrundsystem, dann speichern wir die mit dem Fehler in Zusammenhang stehenden Daten (Request/Anfrage, Fehler) in Ihrem Account.

Der geographische Standort des Geräts wird nur mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) erfasst, um standortbasierte Dienstleistungen zu erbringen. Bei der Bestellung bestimmter Dienstleistungen erfassen wir zur Angebotserstellung Ihren Standort zur Bestimmung der Starthaltestelle. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

c) Auswertung von Nutzungsdaten

Wir werten Nutzungsdaten aus, u.a., um die Fahrzeugauslastung, Nutzerprofile und Streckennutzungsprofile zu ermitteln sowie zur Marktforschung und Bewerbung unserer Dienstleistungen. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung, weil sie es uns ermöglicht, unsere Leistungen zu messen, weiterzuentwickeln, zu verbessern und zu bewerben.

d) Weitergabe personenbezogener Daten

(1) Zahlung per Kreditkarte, SEPA-Lastschriftverfahren (soweit verfügbar)

Bei allen Zahlarten außer PayPal (also z.B. Kreditkarte) werden Ihre personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Kreditkartendaten, ggf. Mobilfunknummer sowie Daten zu Ihren jeweiligen Bestellungen) an unseren externen Zahlungsdienstleister (derzeit die PayPal (Europe) S.à r.l et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxembourg, First Merchant Processing (Ireland) Limited, Irland und Allied Irish Banks p.l.c., Bankcentre, Dublin 4, Irland) zum Zwecke der Abwicklung der Zahlung übertragen. Die Übertragung der Zahlungsdaten erfolgt in gesicherter und verschlüsselter Form. Diese Zahlungsdienstleister sind Auftragsverarbeiter. Im Übrigen ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, die Abwicklung von Zahlungen auszulagern.

Sie können der Übermittlung der Daten an externe Zahlungsdienstleister jederzeit widersprechen. In diesem Fall haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zwecke zu unterlassen, es sei denn,

á es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
á die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

Im Falle eines wirksamen Widerspruches ist keine Bestellung von Fahrten unter Nutzung der Zahlungsvarianten Kreditkarte oder SEPA-Lastschriftverfahren möglich.

Kreditkartendaten werden aus Sicherheitsgründen nicht in der BerlKönig-App oder dem Hintergrundsystem der BerlKönig-App gespeichert.

(2) „PayPal“ (soweit verfügbar)

Soweit wir in der BerlKönig-App die Bezahlung via dem Online-Zahlungsdienstleister PayPal anbieten, gilt folgendes: Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A.., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden „PayPal”). Wenn Sie PayPal als Zahlmethode auswählen, werden Sie auf die Webseite von PayPal weitergeleitet und die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden an PayPal verschlüsselt übermittelt. Dies umfasst zumeist Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre IP-Adresse, E-Mail-Adresse oder sonstige zur Bestellabwicklung erforderliche Informationen einschließlich solcher zu Ihrer Bestellung.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt durch PayPal als verantwortliche Stelle. Soweit dies für die Erfüllung der Bestellung erforderlich ist, können Daten durch PayPal auch an Dritte weitergegeben werden. Zur Identitäts- und Bonitätsprüfung erfolgt ferner eine Übermittlung der personenbezogenen Daten von PayPal an Wirtschaftsauskunfteien, wie etwa die SCHUFA. Rechtsgrundlage ist. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in der Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit der Kunden.

Weitere Informationen über die Datenverarbeitung durch PayPal erhalten Sie unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE.

Weitere Informationen über die Datenverarbeitung durch PayPal erhalten Sie unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE.

(3) Inkasso

Für den Fall, dass Sie Ihren Zahlungspflichten nicht nachkommen, werden Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke des Einzugs der Forderungen (z.B. durch Zahlungserinnerungen/Mahnungen) und der Durchsetzung der Forderungen (etwa im Rahmen eines gerichtlichen Mahnverfahrens oder der Zusammenarbeit mit einer Rechtsanwaltskanzlei bei klageweiser gerichtlicher Durchsetzung) an das Inkassounternehmen diagonal inkasso GmbH, Bremer Straße 11, 21244 Buchholz i.d.N. weitergegeben. Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten beruht in diesem Fall auf Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO, da die Ermöglichung der Durchsetzung unserer Forderungen ein legitimes Interesse für die Datenverarbeitung darstellt.

(4) Google Maps

Die BerlKönig-App nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns in der App angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Bei der Nutzung des Dienstes kommuniziert ihr Browser direkt mit der Google Inc. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten durch Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Die Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter Nutzungsbedingungen für Google Maps. Ausführliche Details finden Sie im Datenschutz-Center von google.de: Transparenz und Wahlmöglichkeiten sowie Datenschutzbestimmungen.

Im Datenschutzcenter können Sie auch die Einstellungen verändern, so dass Sie Ihre Daten verwalten und schützen können.

(5) Betreiber der Fahrzeuge (ViaVan GmbH)

Wir übermitteln die Daten zu Fahrten (Präferenz für barrierefreie Fahrzeuge, Abhol-Standort und -Zeitpunkt, Ankunfts-Zeitpunkt und Zielort) an den Betreiber der Fahrzeuge (ViaVan GmbH, Saarbrücker Str. 24, Haus A, 10405 Berlin) zur Durchführung der Fahrten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht darin, die Durchführung der Fahrten auszulagern.

(6) Auftragsverarbeiter

Außer Zahlungsdienstleistern (s.o. (1)) setzen wir weitere Auftragsverarbeiter ein. Das sind derzeit:

– IT-Dienstleister (ViaVan GmbH, Saarbrücker Str. 24 , Haus A, 10405 Berlin)
– Hosting der BerlKönig-App
– Technischer Betrieb der BerlKönig-App

– IT-Dienstleister (Microsoft Ireland Operations Ltd, Irland)
– Bereitstellung von Rechen- und Speicherkapazität zur Verarbeitung personenbezogener Daten, insbesondere zur Analyse von Auslastung und Bündelung von Fahrten

– Buchhaltung, Rechnungswesen (Abrechnung und Überprüfung der Bezahlung von Leistungen) (ViaVan GmbH, Saarbrücker Str. 24 , Haus A, 10405 Berlin)

(7) Service-Dienstleister

Wir setzten Service-Dienstleister zur Durchführung und Beantwortung von Kundenanfragen ein, denen wir zu diesen Zwecken Ihre personenbezogenen Daten zugänglich machen (ViaVan GmbH, Saarbrücker Str. 24 , Haus A, 10405 Berlin). Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht darin, die Durchführung und Beantwortung von Kundenanfragen auszulagern.

(8) Markforschungs-Dienstleister

Zur Durchführung von Kundenbefragungen (bei Einwilligung) machen wir Ihre personenbezogenen Daten einem Service-Dienstleister zugänglich (Rogator AG, Emmericher Str. 17, D-90411 Nürnberg). Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht darin, die Durchführung von Kundenbefragungen auszulagern.

3. Keine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling erfolgt nicht.


4. Betroffenenrechte

Sie haben, je nach den Gegebenheiten des konkreten Falls, folgende Datenschutzrechte:

• Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten sowie Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten und/oder Kopien dieser Daten zu verlangen. Dies schließt Auskünfte über den Zweck der Nutzung, die Kategorie der genutzten Daten, deren Empfänger und Zugriffsberechtigte sowie, falls möglich, die geplante Dauer der Datenspeicherung oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, ein.
• die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit deren Nutzung datenschutzrechtlich unzulässig ist, insbesondere, weil (i) die Daten unvollständig oder unrichtig sind, (ii) sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden nicht mehr notwendig sind, (iii) die Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte widerrufen wurde, oder (iv) Sie erfolgreich von einem Widerspruchsrecht zur Datenverarbeitung Gebrauch gemacht haben; in Fällen, in denen die Daten von dritten Parteien verarbeitet werden, werden wir Ihre Anträge auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung an diese dritten Parteien weiterleiten, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden;
• die Einwilligung zu verweigern oder – ohne Auswirkung auf die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Datenverarbeitungen – Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen;
aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung zu widersprechen;
• Auskunft über die involvierte Logik sowie die Tragweite und angestrebte Auswirkung der von uns durchgeführten automatisierten Entscheidungsfindung zu erhalten. Des Weiteren besteht das Recht, nicht einer ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, wenn diese Entscheidung Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Somit haben Sie auch bei automatisierten Einzelentscheidung die Möglichkeit, Ihren eigenen Standpunkt darzulegen, der dann bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt wird;
• die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln; Sie haben gegebenenfalls auch das Recht zu verlangen, dass wir die personenbezogenen Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist;
• sich bei einer zuständigen Aufsichtsbehörden zu beschweren, z.B. weil Sie der Ansicht sind, dass Ihre Rechte infolge einer nicht im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorgaben stehenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden.

5. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von der BVG automatisiert gelöscht, wenn der Zweck der Speicherung entfällt und keine gesetzlichen Vorschriften eine weitere Aufbewahrung erfordern. Statistische Auswertungen durch die BVG erfolgen nur in anonymisierter Form.

6. Aktualisierung der Datenschutzhinweise

Die vorstehenden Datenschutzhinweise sind gültig ab 01.09.2018. Sie können jederzeit auf www.berlkönig.de eingesehen werden. Wir behalten uns das Recht vor, die Datenschutzhinweise bei technischen bzw. rechtlichen Veränderungen anzupassen.